• Die Epidemie der Krankheiten - Bild 1
    Dr. Markus Windstoßer

Chronisch krank – warum?

Trotz großer Errungenschaften in der Medizin stellen chronische Krankheiten immer noch eine der größten Herausforderungen dar. Wer unter einer chronischen Krankheit leidet - egal ob Autoimmunerkrankung, Darmkrankheit, Hautkrankheit, psychischer Krankheit, Schmerzen oder Erschöpfung (um nur einige zu nennen) – bekommt meist zu hören: „Ihre Krankheit ist chronisch. Das heißt, sie kann wahrscheinlich nie geheilt, sondern nur gelindert werden. Und auch das nur, wenn Sie Ihre Medikamente regelmäßig einnehmen.“

Wirklich? Betrachten wir die ganze Angelegenheit doch einmal logisch: Sollte es wirklich so sein, dass die Ursache von Krankheiten durch einen zuvor bestehenden Mangel an Medikamenten ausgelöst wird? Psychische Krankheiten hätten ja dann Ihren Ursprung in einem Mangel an Psychopharmaka oder Autoimmunkrankheiten in einem Kortisonmangel! Schon der gesunde Menschenverstand sagt einem, dass dies unlogisch ist. Und immer mehr Experten sind derselben Ansicht: Jede Krankheit muss eine Ursache haben und kann weder durch die Luft angeflogen gekommen noch durch einem Medikamentenmangel bedingt sein.

Auch wesentliche Alterungserscheinungen sollten in einem ansonsten gesunden Organismus vor dem siebzigsten Lebensjahr eigentlich nicht auftreten – und auch danach sind sie unserer Erfahrung nach oft durch behandelbare Körperstörungen bedingt. Und das ist auch gut so, denn während unsere Lebenserwartung steigt, sinkt durch diese chronischen Beschwerden leider immer noch allzu oft die Lebensqualität.

Wie findet man die Ursache chronischer Krankheiten?

Jede Krankheit hat eine Ursache. Und die muss gefunden und gezielt behandelt werden. Leider wird in der Diagnostik aber zu sehr das einzelne Organ fixiert, das gerade am meisten Probleme zeigt. Darüber wird oft vergessen, dass die wahren Ursachen möglicherweise gar nicht in diesem Organ zu suchen sind, sondern woanders. Unserer Erfahrung nach sind die meisten chronischen Krankheiten nichts anderes als die Folgen von Störungen des Gesamtsystems des Körpers, die dann an einzelnen Problemorganen zum Vorschein kommen. Eines der wenigen Zeichen dafür, dass der gesamte Körper gestört ist, findet man in der auffälligen Neigung zu Müdigkeit, die viele chronische Krankheiten begleitet.

Die erforderliche Diagnostik, mit der die Ursachen für chronische Krankheiten erfasst werden kann, ist aber vielfach noch unbekannt und wird daher nur selten durchgeführt und die Therapie ist zwar nicht kompliziert, aber erklärungsbedürftig. Deshalb haben wir für Patienten mit chronischen Krankheiten eine Spezialsprechstunde eingerichtet, in der wir die erforderliche Diagnostik in Ruhe durchführen und die Therapie eingehend besprechen können. Schließlich geht es um Ihre gesundheitliche Zukunft!

Informieren Sie sich hier über zu wenig genutzte Diagnose- und Therapiemöglichkeiten bei chronischen Krankheiten.